Galgenhelden

Kriegshammer 2.5 - Verdorbene Saat
8. - 10. April 2022
Petershof

Verdorbene Saat

Horrorlastige Ambiente-Abenteuer-Con in einem bekannten Universium.

Wann?

8. - 10. April 2022

Was?

Eine horrorlastige Ambiente und Abenteuer Con, in einem spannenden Setting mit faszinierenden Charakteren

Teilnehmer Anzahl: 40 SC (Imperium und Freunde)
15 NSC (Dorfbewohner und weitere)
Verpflegung: Selbstverpflegung / NSCs mit Teilverpflegung
Unterbringung: Betten
Mindestalter: 16 Jahre
(unter 18 wird eine Aufsichtsperson benötigt)
Regelwerk: DKWDDK
Kontakt: info(at)galgenhelden.de

Preise

coming soon..

Plotbeschreibung

Die Seuche ist über das Imperium gerauscht kurz nach einer Schreckensvision einer Shallya Priesterin...

OT: Wir wollen dieses mal den Schwerpunkt NICHT auf Schlachten legen, sondern auf Horror- und Gruselelemente setzten. Wer viele Kämpfe möchte, ist also falsch. Stattdessen solltet ihr Lust haben, euch auf die Atmosphäre einzulassen, denn nur so kann eine Stimmung der Angst entstehen und aufrechterhalten werden.

Anmeldung

kommt bald...

Galerie

Team

Stefan

Hauptorga

Pat

Hauptorga

Hendrik

Spielleitung

Lisa

Plotschreiberin & GSC-Koordinatorin

Chris

Kassenwart

Yvonne

NSC Pflegerin & Schminkfee

Nadine

Plotschreiberin

Jan

"Mädchen" für Alles
Instant-Awesome-Elf

Unser Anspruch

Hier nur vier der Gründe, weswegen wir entschieden haben diesen Verein zu gründen und eigene Cons zu veranstalten.

Persönlichkeitsbildung

LARP ist ein tolles Hobby, da sind wir uns alle einig. Spannend, kreativ und man ist an der frischen Luft. Aber LARP kann noch viel mehr! Durch das Rollenspiel können wir unterschiedliche Blickwinkel lernen, sogar auf uns selbst und unsere Rolle im "echten"™ Leben. Es hilft uns zu verstehen wie Gemeinschaften funktionieren und lässt uns mit den Aspekten unserer eigenen Persönlichkeit experimentieren. Wir glauben das LARP besonders für Jugendliche und junge Erwachsene viele Vorteile bringt und haben dafür auch unsere Gemeinnützigkeit bestätigt bekommen.

Kosten

Cons werden gefühlt immer teurer, was aber auch klar ist bei steigenden Selbsthaltungskosten. Was uns viel häufiger beschäftigt ist, dass man von dem Geld auf Con nichts (oder nur wenig) sieht. Wir wollen effiziente Cons veranstalten! Wir kalkulieren unsere Cons immer auf die knappe, schwarze Null. Mancher könnte dies nun auch einfach als persönliches "Risiko" für den Veranstalter sehen, aber als gemeinnütziger Verein dürfen wir sowieso nur zweckgebundene Rücklagen bilden. Außerdem wollen wir unsere Bastelprojekte nach dem größten Nutzen für die Teilnehmer priorisieren und sind so bisher immer schuldenfrei geblieben.

Stimmung

Vielleicht sind wir "abgestumpft" über die Jahre, aber es gibt viele Elemente im heutigen LARP die uns in der Immersion stören. Um nur ein paar zu nennen: Die Pflicht-18Uhr-Endschlacht, Opfer-Regel-Übergebrauch, Gut (SC) vs Böse (NSC) oder das Samstag Abend (OT-)Saufen. Wir wollen mit euch gerne andere Wege gehen und neues ausprobieren, gerne auch mal zurück zu "einfacheren" Zeiten, wo "konsequentes Spiel" über allen "Annehmlichkeiten" Stand. Dabei versuchen wir das höchstmögliche Ambiente zu schaffen und sind extrem wählerisch was unsere Locations angeht.

Zu wenig Cons

Spielmentalität, Typ/Setting, usw driften im fantasy LARP teilweise soweit auseinander, dass es schwer ist überhaupt vom selben Hobby zu sprechen. Auch deswegen fällt es uns schwer mit unseren Gruppen Cons zu finden, für den nicht nur alle von uns Zeit haben, sondern auch das Setting wenigstens annährend passt. Nicht nur wegen dieser Lücke, sondern auch als "Ausgleich" für all die anderen Orgas, die sich für unseren Spaß ein Bein ausreißen, wollen wir der "LARP-Gemeinschaft" etwas zurück geben.